|lernen| & |wissen|.

mehr Moderatoren
zurück zur Übersicht

Launora Istogu von "Leben im Vest"

Mein erstes Mal als TV-Moderatorin

Mittlerweile hat sich Launora Istogu mit ihrer Stimme angefreundet. Die hat ihr bei ihren ersten Moderationsversuchen überhaupt nicht gefallen. Aber irgendwann hat es ihr nichts mehr ausgemacht, regelmäßig für das Lokalmagazin Leben im Vest vor der Kamera zu stehen. Davon erzählt sie uns in diesem Bericht.

Moderation - mein erstes Mal

Meine erste Moderation war im Dezember 2008. Draußen minus 5 Grad, im Studio beim Ausbildungsfernsehen Marl gefühlte 50 Grad. Die Aufzeichnung mit den üblichen 25 Frames pro Sekunde, mein Puls dagegen gefühlte 300 Herzschläge pro Minute. Die Moderationstexte fleißig gelernt, ein Schluck Wasser, verschiedene Übungen zur Auflockerung - und los geht's!

Zum Glück hatte ich davor ein Moderationstraining, bei dem alles genau so ablief wie bei einer "echten" Aufzeichnung, nur dass diese niemals gesendet wurde. So konnte ich vermeiden, dass ich nach der Ausstrahlung als "die Moderatorin mit dem Schulterzucken" bekannt wurde. Eine etwas seltsame Kopfhaltung und komische Gesichtsausdrücke ließen sich leider nicht vermeiden. Wie denn auch, wenn ich die ganze Zeit damit beschäftigt war, meine rechte Schulter NICHT hin und her zu bewegen.

1000 Gedanken gingen mir durch den Kopf, die es erschwerten, die Moderationstexte von meinem Kopf aus durch meinem Mund in die Kamera zu werfen. Wie werde ich aussehen? Wer wird das alles sehen? Wie viele machen sich lustig über mich? Wird mir das irgendwann zum Verhängnis? Wird man mich irgendwann damit erpressen? Wird damit irgendwann meine Karriere als Weltherrscherin zerstört? ...

Die Regie beschwerte sich, dass meine Stimme zu leise sei. Hatte ich nicht ganz verstanden, denn ich konnte mich hören. - Genau das war mein Problem. Ich mochte meine Stimme nicht. Ich fand sie sehr seltsam. "Launora wir machen jetzt eine Übung", sagte dann mein Moderationsgott. - Was? noch eine Übung?! - "Sprich mir nach, ganz LAUT: A, E, I, O, U - und klatsch dabei in die Hände". Das wiederholten wir ein paar Mal - und nach 1000 Versprechern und lustigen Pannen war die Moderation im Kasten.

Wenn ich heute über meine erste Moderation nachdenke, finde ich sie immer noch sehr lustig und bin sehr froh darüber, dass diese nicht mehr ausgestrahlt wird :D. Wenn heute die Moderationstexte sitzen, gibt es nichts mehr, was mich verunsichern kann. Ich finde es auch gar nicht mehr so schlimm, mich beim Moderieren zu sehen, und mit meiner Stimme habe ich mich auch mittlerweile angefreundet. Nicht zu vergessen: es macht mir immer noch sehr viel Spaß zu moderieren!

weitere Moderatoren:

Teaserbild:Janine Jaskola

Janine Jaskola

"Young In Life", Marl

Teaserbild:Bärbel Elstrodt

Bärbel Elstrodt

"seniorama", Münster

Teaserbild:Anja Kiesau

Anja Kiesau

"Dreist.tv", Lemgo

Leben im Vest

Leben im Vest

Magazin rund um Recklinghausen Teaserbild:Leben im Vest

Neues aus Recklinghausen und Umgebung zeigt das Lokalmagazin "Leben im Vest" - produziert vom Ausbildungsfernsehen Marl.

Bürgerfernsehen aus NRW

Bürgerfernsehen aus NRW

Deine Themen landesweit im TV Teaserbild:Bürgerfernsehen aus NRW

Auch Bürgerfernsehen hat bei nrwision ein festes Zuhause - mit Themen und Berichten aus ganz NRW. Jeder kann mitmachen!


tipps der woche.

lade
lade zufalls-tipp...


neue kommentare.
  • [ 13.04.2018 ]
    Tinka
    "Lieber Manfred, eine super Sache! Die Musikszene im..."

    sendung ansehen

  • [ 13.04.2018 ]
    Sylvia Walter
    "Beste Hundeschule eeeeeveeeeer"

    sendung ansehen


facebook.
   
Mit ihrer Stimme hat sie sich mittlerweile angefreundet. Das war bei Launoras ersten Übungen vor der Kamera noch ganz anders.