|lernen| & |wissen|.

Autor:

Stefan Malter

Stefan Malter
Chefredakteur bei nrwision

mehr von Stefan Malter

Mail
Twitter
Google+
XING

Raspberry Pi als Media Center

Anleitung: TV-Mediatheken auf dem Fernseher

von Stefan Malter


Fast alle modernen TV-Geräte bringen heute diverse SmartTV-Funktionen mit und können Inhalte aus dem Internet abspielen. Die eingebaute Software funktioniert aber oft nur eingeschränkt, bietet nur träge Online-Apps oder spielt nicht alle Video-Formate ab.

Mit dem beliebten Mini-Computer Raspberry Pi und unserer einfachen Anleitung kann sich jeder Anfänger ein günstiges Media Center für den heimischen Fernseher bauen. Damit hast Du nicht nur kostenlosen Zugriff auf die nrwision-Mediathek, sondern auf viele weitere deutsche und internationale TV-Sender sowie nahezu alle bekannten Videoplattformen - bequem vom Sofa aus.

keine Artikel verpassen?
Newsletter abonnieren

Raspberry Pi plus Zubehör:
Was Du fürs Media Center brauchst

Der Raspberry Pi ist ein kleiner Computer, der eigentlich entwickelt wurde, um junge Menschen ans Programmieren heranzuführen. Weil er sogar FullHD-Videos ruckelfrei abspielen kann, ist er vor allem eine beliebte MediaCenter-Lösung.

Das Beste: Der aktuelle Raspberry Pi 2 Model B ist als "nackte" Platine ohne Zubehör schon für rund 35 Euro zu haben.

Zusätzlich brauchst Du:

  • ein passendes Gehäuse (für wenige Euro im Internet)
  • ein MicroUSB-Netzteil (wie beim Smartphone, am besten mit 2000mA)
  • eine MicroSD-Karte für das Betriebssystem (mind. 8 GB)
  • ein HDMI-Kabel für die TV-Verbindung
  • ein Netzwerkkabel oder ein WLAN-Modul (für die Internetverbindung)

Einiges davon hast Du vielleicht schon. Das restliche Zubehör gibt's in Online-Shops oder bei Ebay. Für unter 60 Euro erhältst Du ein mächtiges Media Center.

Vorbereitungen am PC

Anders als größere Computer hat der Raspberry Pi keine Festplatte. Deshalb musst Du auf der MicroSD-Karte ein Betriebssystem bereitstellen. Die meisten verfügbaren Systeme basieren auf Linux, aber keine Sorge: Du musst kein Programmierer sein, um die Media Center Software aufzusetzen!

OSMC Website

Ich empfehle das Betriebssystem OSMC. Es ist kostenlos, einfach zu bedienen und kinderleicht zu installieren.

Los geht's an einem "normalen" Computer: Auf der OSMC-Website kannst Du Dir im ersten Schritt die Installations-Datei für den Raspberry Pi 2 herunterladen.

www

OSMC Media Center Software
zur offiziellen Website

Unter Windows heißt die heruntergeladene Datei "osmc-installer.exe". Wenn Du sie öffnest, begrüßt Dich ein Assistent, der Dir ein paar einfache Fragen stellt und mit dem Du die Software nun Schritt für Schritt auf Deine MicroSD-Karte bringst.

OSMC am Windows-PC installieren

Erster Start mit Raspberry Pi

Bevor Du den Raspberry Pi zum ersten Mal startest, solltest Du Dich um die wichtigsten Verbindungen kümmern, also den Fernseher per HDMI-Kabel anschließen und das Netzwerkkabel (oder WLAN-Adapter) fürs Internet einstöpseln. Stecke nun noch die MicroSD-Karte mit der Software in den Kartenleser. Zum Schluss kannst Du den Mini-Computer per Netzteil mit Strom versorgen und somit starten. Der Raspberry Pi hat nämlich keinen separaten Ein- und Ausschalter.

Die Einrichtung der Software beginnt automatisch. Sie dauert ein paar Minuten, und Du kannst den Fortschritt bequem am Bildschirm verfolgen.

Wenn der Vorgang beendet ist, kannst Du im Willkommens-Menü Deine gewünschte Sprache auswählen. An allen modernen Fernsehern wird Deine Fernbedienung automatisch erkannt. Du kannst sie ab sofort für die Bedienung nutzen. (Alternativ kannst Du auch eine normale Computer-Tastatur anschließen.)

Mache Dich am besten in Ruhe mit dem Menü und den Einstellungen vertraut. Du kannst jetzt zum Beispiel schon Deine Video- und Musikdateien per USB-Stick bereitstellen und direkt auf dem Fernseher anschauen. Fortgeschrittene können auch über ihr Heimnetzwerk zum Beispiel eine Netzwerkfestplatte (NAS), einen Laptop oder einen Tablet-PC einbinden.

AddOns aus dem Internet

Mit Erweiterungen aus dem Internet kannst Du nahezu unendlich viele Inhalte und Quellen in Dein Media Center integrieren. Neben bekannten Plattformen wie YouTube und den Mediatheken von TV-Sendern weltweit findest Du auch zahlreiche Anbieter für speziellere Interessen. Am Beispiel von nrwision erklären wir Dir, wie man solche AddOns ganz einfach installiert.

Der einfachste Weg: Gehe im Hauptmenü zu "Videos" und rufe den Unterpunkt "Video Addons" auf. Die Liste ist am Anfang natürlich noch leer. Wähle den Punkt "Mehr..." aus, und Du bekommst alle AddOns alphabetisch angezeigt, die Kodi als Standard-Erweiterungen anbietet. Unter dem Buchstaben "n" erscheint nrwision. Wenn Du auf OK klickst, wird unser AddOn direkt installiert.

nrwision als AddOn im OSMC Menü

Du findest es ab sofort als Menü-Eintrag unter "Video Addons" und kannst es von dort aus bequem aufrufen. In unserem AddOn bieten wir Dir viele Rubriken an, die Du schon von unserer Website-Mediathek kennst, zum Beispiel die Tipps der Woche, die Video-Charts, das aktuelle Wochenprogramm und eine Suchfunktion. So kannst Du auf unser Programm zugreifen und Dir einzelne Sendungen und Filme auswählen und anschauen.

Hauptmenü im nrwision-Addon für Kodi und OSMC

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren!

Was Dein Media Center noch kann

Das kostenlose AddOn für unsere Mediathek ist erst der Anfang. Wenn Du Dein Media Center noch vielseitiger nutzen möchtest, empfehlen wir Dir, die folgenden Möglichkeiten auszuprobieren:

  • Du kannst Dein neues Media Center im Heimnetzwerk auch per Smartphone-Apps steuern. Unter dem Stichwort "Kodi" oder dessen vorherigen Namen "XBMC" wirst Du in allen bekannten App-Stores fündig.

  • Die Video-AddOns in der vorgegebenen Liste sind erst der Anfang. Fortgeschrittene OSMC-/Kodi-Nutzer setzen auf Erweiterungen, die Entwickler frei im Internet anbieten. Beliebte Quellen sind die TV ADDONS und SuperRepo. Vorsicht: Einige der dort angebotenen Erweiterungen können zu urheberrechtlich geschützten Videos führen und sind daher illegal!

  • Auch Musik und Bilder haben in Deinem Media Center ein Zuhause. Mit den entsprechenden AddOns kannst Du zum Beispiel Internetradio aus aller Welt hören oder Fotos von verschiedensten Bilderdiensten abrufen - ebenfalls bequem per Fernbedienung.

Kodi Media Center

Kodi Media Center

Mediathek-AddOn für TV und PC Teaserbild:Kodi Media Center

Unsere komplette Mediathek bequem auf dem Fernseher und PC - dank unserem kostenlosen AddOn für Kodi / XBMC / OSMC kein Problem!

mehr Wissen für Fernsehmacher:

Teaserbild:Gratis-Apps und Software-Tools

Gratis-Apps und Software-Tools

Praktische Helfer für Fernsehmacher

Teaserbild:Videoschnitt-Programme

Videoschnitt-Programme

beliebte Software im Vergleich

Teaserbild:OneNote für Journalisten

OneNote für Journalisten

Gratis-Tool für die Redaktionsarbeit

Teaserbild:Zwischenfälle im Live-TV

Zwischenfälle im Live-TV

Abgebrochene Fernsehsendungen


tipps der woche.

lade
lade zufalls-tipp...


neue kommentare.
  • [ 13.04.2018 ]
    Tinka
    "Lieber Manfred, eine super Sache! Die Musikszene im..."

    sendung ansehen

  • [ 13.04.2018 ]
    Sylvia Walter
    "Beste Hundeschule eeeeeveeeeer"

    sendung ansehen


facebook.
   
Raspberry Pi als Media Center: So einfach bringst Du Mediatheken auf den TV-Bildschirm - mit dem Mini-Computer Raspberry Pi, der Media Center Software OSMC und AddOns.