|lernen| & |wissen|.

Unsere Autorin:

Elisabeth Landau

Elisabeth Landau

Elisabeth Landau war bis Anfang 2015 als Programmredakteurin bei nrwision tätig und ist jetzt als Volontärin beim Hessischen Rundfunk im Einsatz. Zuvor hat sie verschiedene Redaktionspraktika erfolgreich absolviert.

mehr über Elisabeth Landau

keine Artikel verpassen?
Newsletter abonnieren

1
2
3

Volontariat im Journalismus (1/3)

Infos zur Ausbildung und zur Bewerbung als Volontär

von Elisabeth Landau

Volontariat: Frau mit Schild

Wie finde ich ein Volontariat in den Medien? Viele junge Menschen wollen Journalist werden und suchen für ihren Berufsweg ein Volontariat, doch die verfügbaren Plätze in Sendern und Redaktionen sind sehr begehrt und begrenzt. Ob bei Radio, Zeitung oder Fernsehen: Ein Volontariat ist die klassische Medienausbildung für Redakteure und bereitet Dich auf den Job in einer Redaktion vor.

Um einen der begehrten Plätze für Volontäre zu bekommen, muss man oft einen wahren Bewerbungsmarathon auf sich nehmen und sich gegen viel Konkurrenz durchsetzen. Wir geben Dir in diesem Artikel Tipps, wie Du ein Volontariat finden kannst und eine optimale Bewerbung verfasst.

Voraussetzungen für ein Volontariat:

  • Für die meisten Volontariate ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium die Voraussetzung. Es muss aber nicht unbedingt ein Studium mit Medienbezug wie Journalistik, Kommunikationswissenschaften oder Publizistik sein. Auch mit einem Fachstudium wie Germanistik, Jura oder Medizin kannst Du den Weg in den Journalismus gehen.

  • Wenn man zum Beispiel am Instititut für Journalistik der TU Dortmund oder an der Universität Leipzig im Master studiert, ist ein Volontariat ein integrierter Bestandteil des Studiums.

  • Einige kleinere Sender oder Zeitungen stellen auch Abiturienten ohne abgeschlossenes Studium als Volontäre ein, aber das ist die Ausnahme.

  • Außerdem unbedingt nötig: Praxis! Sammle möglichst viele Erfahrungen und Arbeitsproben durch Praktika oder freie Mitarbeit in Redaktionen!

Umfassende Ausbildung:

Ein Volontariat umfasst in der Regel zwei Jahre. Bei großen Fernsehsendern hast Du meist die Möglichkeit, verschiedene Redaktionen und Stationen kennenzulernen.

Immer mehr Volontariate sind heute multimedial ausgerichtet. Das heißt: Die Volontäre werden direkt für die Arbeit in mehreren Medien ausgebildet. Bei den öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten sind die Volontariate meist trimedial angelegt, also für Fernsehen, Radio und Online. Das ist auch perspektivisch wichtig, weil die unterschiedlichen Medienformen immer mehr zusammenwachsen, Redaktionen vernetzter arbeiten und Journalisten ihre Inhalte oft flexibel für verschiedene Plattformen aufbereiten müssen.

Am besten sammelst Du deshalb schon vor Deiner Bewerbung Erfahrungen bei unterschiedlichen Medien.

Bewerbung schreiben: Frau schreibt Brief am Schreibtisch

Bewerbungsverfahren:

Für einige Volontariatsplätze - gerade bei größeren Unternehmen - muss man sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren beweisen. Das kann vom Einschicken von Arbeitsproben über telefonische oder persönliche Bewerbungsgespräche bis hin zu weiteren Auswahlrunden mit Wissensfragen, Praxis-Aufgaben und Persönlichkeits-Tests reichen.

Gerade TV-Volontariate sind sehr begehrt: Oft bewerben sich mehrere hundert Nachwuchsjournalisten auf nur einige wenige Plätze. Umso wichtiger ist es, dass Du Dich auf das gesamte Bewerbungsverfahren gut vorbereitest!

Praxis-Tipps für Deine Bewerbung als Volontär
weiterlesen auf Seite 2

Link-Liste zu TV-Volontariaten
weiterlesen auf Seite 3

mehr Wissen für Fernsehmacher:

Teaserbild:OneNote für Journalisten

OneNote für Journalisten

Gratis-Tool für die Redaktionsarbeit

Teaserbild:Recherche - aber richtig!

Recherche - aber richtig!

So recherchieren gute Journalisten

Teaserbild:Texten fürs Fernsehen

Texten fürs Fernsehen

... damit jeder Satz sitzt!

Teaserbild:Bücher zu TV-Themen

Bücher zu TV-Themen

Lese-Tipps für Fernsehmacher

Teaserbild:Moderatoren bei nrwision

Moderatoren bei nrwision

Persönliche Erfahrungsberichte

Teaserbild:TV-Profis erzählen

TV-Profis erzählen

Lerne von ihren Erfahrungen!


tipps der woche.

lade
lade zufalls-tipp...


neue kommentare.
  • [ 13.04.2018 ]
    Tinka
    "Lieber Manfred, eine super Sache! Die Musikszene im..."

    sendung ansehen

  • [ 13.04.2018 ]
    Sylvia Walter
    "Beste Hundeschule eeeeeveeeeer"

    sendung ansehen


facebook.
   
Ein Volontariat ist die klassische Journalistenausbildung und für angehende Redakteure der Einstieg in die Medienwelt - egal ob Print-Volontariat bei einer Zeitung, in einer Online-Redaktion, beim Fernsehen in einem TV-Sender oder einer Produktionsfirma oder auch beim Radio. Volontariate gibt es natürlich vor allem in großen Städten mit Medienunternehmen wie Berlin, Hamburg, München, Frankfurt oder Köln in NRW. Es muss nach dem Studium oder Praktikum nicht immer ein Journalismus-Volontariat in einem großen Fernsehsender wie WDR, NDR, ZDF oder RTL sein. Auch in einer kleineren Redaktion oder einer TV-Produktionsfirma kann man eine gute Ausbildung zum Redakteur bekommen. Wichtig ist, dass es einen guten Ausbildungsplan für Volontäre gibt und nicht zu sehr an Deinem Gehalt bzw. Verdienst im Volontariat gespart wird. Wie viel ein Volontär verdient, kann von Sender zu Sender unterschiedlich sein.