|lernen| & |wissen|.

Autorin:

Foto von Inga Wonnemann

Inga Wonnemann

studiert Wissenschaftsjournalismus an der Technischen Universität Dortmund. Als studentische Hilfskraft gehört sie zum festen Team der nrwision-Programmredaktion.

keine Artikel verpassen?
Newsletter abonnieren

Der Weißabgleich

Die richtige Farbtemperatur finden

von Inga Wonnemann

In der Fotografie reicht es häufig aus, die Farbtemperatur von der Kamera automatisch bestimmen zu lassen. Bei bewegten Bilder, also Videoaufnahmen, ist das meist nicht geeignet: Wenn Du mit den falschen Einstellungen drehst, kannst Du Dein Material hinterher kaum noch gebrauchen.

Original ohne Farbveränderung

Licht ist nicht gleich Licht. Für eine gute Aufnahme ist die Farbtemperatur deshalb von entscheidender Bedeutung. Die Farbtemperatur wird in Kelvin gemessen. Sie bestimmt, wie Farben auf einem Bild oder in einem Video wiedergegeben werden.

So können Aufnahmen aussehen, bei denen der Weißabgleich falsch eingestellt war. Die Farben wirken unnatürlich:

Foto mit Blaustich
Foto mit Gelbstich

Der manuelle Weißabgleich

Deshalb solltest Du vor jeder Aufnahme einen "manuellen Weißabgleich" durchführen. Dazu nimmst Du ein ganz weißes Blatt Papier und hältst es direkt vor das zu filmende Objekt. Mit der Kamera zoomst Du dann auf das Papier, bis auf Deinem Display nur noch die weiße Fläche zu sehen ist.

Weißabgleich mit der Kamera machen

Diese eingefangene Farbtemperatur muss sich Deine Kamera jetzt für die nächste Aufnahme merken: Bei den meisten Kameras genügt dafür ein Druck auf den Knopf, der mit "WB" beschriftet ist.

(In der Bedienungsanleitung der Kamera ist dieser Schritt in jeden Fall beschrieben.)

Denke daran, den Weißabgleich immer vor den einzelnen Aufnahmen zu machen. Häufig ändert sich die Farbtemperatur schon, wenn Du Dich von der einen zur anderen Ecke im Raum bewegst oder sich eine Wolke vor die Sonne schiebt.

Ganz extrem ist der Kontrast zwischen Sonnenlicht (draußen) und Kunstlicht (künstliches Licht von Lampen, meist drinnen):

  • Kunstlicht hat einen niedrigeren Kelvin-Wert und wirkt daher "kälter". Eigentlich weiße Teile des Bildes sehen dann eher blau aus.
  • Sonnenlicht ist warmes Licht und hat einen höheren Kelvin-Wert. Dann wird alles, was weiß ist, eher gelblich / rötlich angezeigt.

Damit die Farben immer korrekt und ohne Blau- oder Gelbstich wiedergegeben werden, ist deshalb ein regelmäßiger Weißabgleich wichtig - erst recht, wenn Du den Raum oder die Situation wechselst. Sonst kann es schnell passieren, dass Deine Hauptfigur im Beitrag mal ein blaues und mal ein gelbes Hemd trägt - obwohl es doch eigentlich weiß ist. ;-)

Profi-Tipps

Tipp 1:

Bei manchen Kameras kannst Du mehrere Werte für den Weißabgleich manuell speichern. Dann kannst Du die Wirkung beider Werte direkt miteinander vergleichen und den besseren aussuchen.

Tipp 2:

Der Weißabgleich ist auch ein Gestaltungsmittel.

Wenn ich das Bild bewuss etwas röter, also "wärmer", "freundlicher" machen möchte - oder vielleicht etwas blauer, also "cooler", dann kann ich auch mit einem entsprechend verfälschten Weißabgleich spielen.

Beispiel:

So kannst Du den Weißabgleich in einem Raum mal am Fenster machen und mehr Tageslicht einfangen. Danach wirken manche Farben kräftiger und die Hauttöne etwas gesunder.

Machst Du den Weißabgleich in der hintersten Ecke des Zimmers, bekommt das Bild mehr Blau-Anteile und wirkt "cooler".

Tipp 3:

Nachts sind nicht alle Katzen grau: Für Nachtaufnahmen kannst Du das Bild bewusst etwas blau machen. Das wirkt direkt unheimlicher ...

mehr Wissen für Fernsehmacher:

Teaserbild:Tipps zum Kamera-Kauf

Tipps zum Kamera-Kauf

Was Du brauchst & was es kostet

Teaserbild:Bildgestaltung

Bildgestaltung

So wird Dein Film zum "Hingucker"

Teaserbild:Der O-Ton im TV-Beitrag

Der O-Ton im TV-Beitrag

So wird er "ausgesprochen" gut

Teaserbild:Videojournalismus

Videojournalismus

Links & Tipps für VJ-Einsteiger


tipps der woche.

lade
lade zufalls-tipp...


neue kommentare.
  • [ 13.04.2018 ]
    Tinka
    "Lieber Manfred, eine super Sache! Die Musikszene im..."

    sendung ansehen

  • [ 13.04.2018 ]
    Sylvia Walter
    "Beste Hundeschule eeeeeveeeeer"

    sendung ansehen


facebook.