|lernen| & |wissen|.

zurück

Zeitraffer-Videos mit DSLR
zurück zu Seite 1

zurück

Das richtige Zubehör
zurück zu Seite 2

Unser Experte:

Foto von Fritz Fechner

Fritz Fechner

ist angehender Mediengestalter Bild und Ton bei nrwision. Seit vielen Jahren experimentiert er auch privat mit Spiegelreflexkameras für beeindruckende Videos.

mehr über Fritz Fechner

keine Artikel verpassen?
Newsletter abonnieren

1
2
3

Zeitraffer-Videos mit DSLR (3/3)

Schritt für Schritt zum Clip

Für die erste Einstellung meines Beispiel-Videos, habe ich insgesamt 280 RAW-Fotos aufgenommen. Die Kamera habe ich so eingestellt, dass sie innerhalb der fünfzehn Minuten Fahrtzeit alle drei Sekunden ein Foto geknipst hat. Ein Video besteht nach deutscher Fernsehnorm (PAL) aus 25 Bildern pro Sekunden. So lässt sich aus den 280 Fotos ein rund zwölf Sekunden langes Video erstellen.

DSLR im Zeitraffer-Einsatz

Für die RAW-Bearbeitung habe ich das Photoshop-Plugin Opens external link in new windowAdobe Camera Raw benutzt und konnte die Bildqualität und Farbgebung noch deutlich verbessern. Nachdem die Fotos als JPEGs abgespeichert sind, kann man sie in verschiedenen Programmen zu einem Video verbinden. Quicktime Pro, Adobe After Effects und die kostenlose Software Virtual Dub bieten zum Beispiel die Funktion, mehrere Bilder direkt als Video zu importieren. Jetzt kann man das Video noch nachträglich skalieren, bevor es als finale Datei exportiert wird.

DSLR im Einsatz am Set

Für die ausgezeichnete Bildqualität der RAW-Fotos, büßt man allerdings eine Menge Speicherplatz ein. Ein einzelnes RAW-Foto mit meiner Canon EOS 550D ist etwa 20 bis 30 Megabyte groß. Allein die 280 Fotos nehmen also happige 6,5 Gigabyte an Speicherplatz ein. Wer viele Zeitraffer-Aufnahmen dieser Art machen möchte, braucht entweder eine Menge Festplattenspeicher oder muss seine RAW-Daten nach der Konvertierung zu JPEG einfach löschen. Wer sich die Datenmengen ersparen möchte, kann natürlich auch direkt im komprimierten Dateiformat JPEG fotografieren.

mehr Wissen für Fernsehmacher:

Teaserbild:Tipps zum Kamera-Kauf

Tipps zum Kamera-Kauf

Was Du brauchst & was es kostet

Teaserbild:Guter Ton mit Mikrofon

Guter Ton mit Mikrofon

Video-Tutorial und Grundlagen

Teaserbild:Bildgestaltung

Bildgestaltung

So wird Dein Film zum "Hingucker"

Teaserbild:Der Kurzfilm

Der Kurzfilm

Produktion, Finanzierung & mehr


tipps der woche.

lade
lade zufalls-tipp...


neue kommentare.
  • [ 13.04.2018 ]
    Tinka
    "Lieber Manfred, eine super Sache! Die Musikszene im..."

    sendung ansehen

  • [ 13.04.2018 ]
    Sylvia Walter
    "Beste Hundeschule eeeeeveeeeer"

    sendung ansehen


facebook.